Heraus zur Kampfdemonstration! | Prenzlberger Stimme

Heraus zur Kampfdemonstration!

 

In seinen gut zehn Jahren als Bezirksstadtrat – erst für öffentliche Ordnung, dann für Stadtentwicklung – hat Jens-Holger Kirchner so manches erlebt.

Und mancher auch mit ihm.

Er ist jemand, der polarisiert und der mit seinem Handeln auch immer mal wieder Protest hervorgeruft. Das ist er gewohnt. Demos wegen Kirchner gab es allerdings während seiner ganze Amtszeit als Stadtrat keine.

Nun, nach nur gut zwei Monaten als Staatsekretär für Fahrradfragen und anderen Verkehr, hat er auch das geschafft: Es wird zu einer Demonstration aufgerufen.

Wegen Kirchner.

Allerdings nicht gegen, sondern für ihn.

In einer Pressemitteilung ruft Heinrich Strößenreuther vom Fahrradvolksentscheid zur Soli-Demo für Herrn Kirchner” auf. Denn, so der Fahrradaktivist, Kirchners Senatsverwaltung sei nach der Ankündigung, zum Ende dieses Jahres auf der Frankfurter Allee als zeitlich begrenztes Modellprojekt eine der drei Fahrspuren den Radlern zu überlassen, “mächtig ins Schussfeuer geraten”.

 

 

Um “Herrn Kirchner und dem neuen Senat den zu Rücken stärken” rufen Strößenreuther und die Initiative “Volksentscheid Fahrrad” für Freitag, dem 24. Februar ab 18 Uhr zu einer Demonstration – vermutlich gegen das “Schussfeuer” – auf.
Treffpunkt ist laut Strößenreuthers Ankündigung “Frankfurter Allee 35 – 37 (vor dem Büro der Bezirksbürgermeisterin Frau Herrmann).

Nun ist hier unbekannt, wie groß der Korridor vor dem Büro der Friedrichshain-Kreuzberger Bürgermeisterin ist.

Bekannt hingegen ist, dass der “Volksentscheid Fahhrad” es schon mal locker geschafft hatte, über 105.000 Unterschriften für ein Fahrradgesetz zusammen zu bekommen. Wenn nur die ein Viertel davon zur Pro-Kirchner-Demo erscheint – das wären 25.000 Menschen, die für Jens-Holger Kirchner demonstrieren.
 

Mal so ganz nebenbei: Haben die Grünen eigentlich schon einen Kanzlerkandidaten…?
 

 

Und hier gehts zur offiziellen Soaidaritätsdemonstratiosnankündigung.

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


3 Kommentare zu “Heraus zur Kampfdemonstration!”

  1. Gute Sache. Allerdings scheint es mir als würde der westliche Teil der Innenstadt vergessen. Was ist mit der katastrophalen Kantstrasse, lietzenburger Straße, dem kaiserdamm? Der radweg am 17. Juni ist praktisch nicht befahrbar…

    Reply to this comment
  2. Hier der Link zum Facebook Event: https://www.facebook.com/events/1246407582103902/

    Reply to this comment
  3. Seit Einführung der furchtbaren Parkraum”bewirtschaftung” durch genau diesen Bezirksstadtrat ist er bei uns alles andere als beliebt.

    Reply to this comment

Kommentar schreiben