24 Bäume fallen in der Stahlheimer Straße | Prenzlberger Stimme

24 Bäume fallen in der Stahlheimer Straße


 

In Vorbereitung des letzten Bauabschnittes der Sanierung und Umgestaltung des Straßenzuges Pappelallee/Stahlheimer Straße werden am 9. und 10. Februar 2018 in der Stahlheimer Straße 24 Straßenbäume gefällt. Das teilte das Bezirksamt Pankow mit.
Mit den eigentliche Arbeiten im letzten Bauabschnitt zwischen der Erich-Weinert-Straße und der Wisbyer Straße soll dann im 2. Quartal dieses Jahres begonnen werden.

Dabei wird unter anderem für der Gehweg umgestaltet, damit bei der Einrichtung eines neuen Fahrradstreifen auch die Parkplätze erhalten bleiben. Danach werden 22 Bäume neu gepflanzt. Die Anzahl der Neupflanzungen ergibt sich aus den neu geschaffenen Standortmöglichkeiten.
Ende 2019 soll die Sanierung der Straße abgeschlossen sein.
 
Der Umbau der Pappelallee/Stahlheimer Straße begann im Juli 2015, geplant ist der Umbau von der Danziger Straße bis zur Wisbyer Straße.
Der Abschnitt von der Wichertstraße bis zur Wisbyer Straße wird aus dem Programm Städtebaulicher Denkmalschutz mit rund 1,7 Mio. EUR finanziert.

 

Auf der Website des Bezirksamtes Pankow wird über das Baugeschehen unter http://www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/aemter/strassen-und-gruenflaechenamt/planung/artikel.205751.php informiert.

 

 


 

Information muss für jeden frei zugänglich sein

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Hat er Ihnen eine Information vermittelt, die sie bisher noch nicht kannten?

Das freut mich.

Damit das so bleiben kann, benötigt die Prenzlberger Stimme Ihre Hilfe. Warum das nötig ist, können Sie mit einem Klick hier erfahren.

 

Sie wollen die Prenzlberger Stimme unterstützen?

Das ist schön.

Damit der Unterstützung auch ankommt, bitte ich Sie, den angegebenen Beitrag auf folgendes Konto zu überweisen:

IBAN: DE64100500000514075040
BIC:BELADEBEXXX

Verwendungszweck: Prenzlstimme

Selbstverständlich bleiben die hier eingegebenen Daten ausschließlich bei der Prenzlberger Stimme und werden niemand sonst für was auch immer zur Verfügung gestellt.

VIELEN DANK!


 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben