Bäume werden beschnitten | Prenzlberger Stimme

Bäume werden beschnitten

 

In Prenzlauer Berg und Weißensee werden im August diverse Baumarbeiten durchgeführt. Das teilt das Bezirksamt Pankow mit.

Demnach sind sind zur Wiederherstellung der Verkehrssicherheit teilweise lediglich Kronen-Einkürzungen von 15 bis 30 Prozent beziehungsweise Kronen-Sicherungsschnitte notwendig.

Hiervon betroffen sind zwei Spitzahornbäume in der Dunckerstraße, zwei Linden in der Roelckestraße, zwei Platanen in der Gleimstraße, drei Eschen-Ahornbäume in der Rietzestraße, sechs Pappeln in der Straßburger Straße, zwei Trompetenbäume sowie ein Spitzahorn in der Oleanderstraße, zwei Eschen-Ahornbäume sowie eine Hainbuche in der Stavangerstraße, zwei Eschen in der Paul-Robeson-Straße, zwei Eschen-Ahornbäume in der Malmöer Straße sowie acht Kirschen in der Isländischen Straße. Bei zwei Linden in der Roelckestraße werden die Kronen-Kappungen nachgeschnitten.

Auch bei sieben Eschen-Ahornbäumen in der Varnhagenstraße wird zunächst nur eine Kronen-Einkürzung vorgenommen. Hier ist jedoch nicht auszuschließen, dass letztlich doch noch eine Fällung der Bäume notwendig ist. Für diesen Fall ist eine Neupflanzung geplant.

Bei weiteren Bäumen ist in Hinblick auf die Verkehrssicherheit eine Fällung leider unvermeidlich. Dies betrifft vier Linden in der Pistoriusstraße, eine Kirsche in der Mandelstraße, eine Mehlbeere in der Gleimstraße, eine Kirsche sowie eine Linde in der Gethsemanestraße, zwei Spitzahornbäume in der Ibsenstraße, zwei Robinien in der Oleanderstraße sowie eine Birke in der Malmöer Straße.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben