Mitwirkende am Projekt “MobilBericht Pankow” gesucht | Prenzlberger Stimme

Mitwirkende am Projekt “MobilBericht Pankow” gesucht

 

Interessierte haben jetzt die Möglichkeit, sich durch aktive Mitarbeit am Forschungsprojekt MobilBericht Pankow zu beteiligen. Die Technische Universität bietet im Herbst/Winter 2018 zwei Aktionen an, in denen sie ganz konkret erfahren möchte, wie die Beteiligten den Verkehr im Bezirk Pankow wahrnehmen.

Da die Mobilität der Menschen von den alltäglichen Erfahrungen im Verkehr beeinflusst wird, soll so herausgefunden werden, welche Stärken und Schwächen im Verkehr die vor Ort Beteiligten sehen und welche Ideen für Verbesserung sie haben. Die Ergebnisse kommen dem Forschungsprojekt MobilBericht zugute, welches der Bezirk Pankow gemeinsam mit der Technischen Universität Berlin und der Technischen Universität Dresden durchführt.
Ziel des Projektes ist es, die Verkehrspolitik im Bezirk strategisch neu auszurichten und den Verkehr sozial-gerechter sowie ökologisch-verträglicher zu gestalten.

Für das Community Mapping (was immer das ist) werden Menschen gesucht, die Interesse haben, ihre alltäglichen Wege und besuchten Orte aufzuzeigen, ihre Sichtweisen zur Verkehrs- und Versorgungssituation zu erläutern und Verbesserungsvorschläge zu erarbeiten. Dabei wird alleine und in einer Gruppe an Karten mit Schablonen gearbeitet.

Bei der Teilnehmenden Beobachtung möchten die Forscher die Beteiligten auf ihren alltäglichen Wegen (mit Fahrrad, zu Fuß oder im Bus/in der Bahn) auf den Straßen im Bezirk Pankow begleiten. Hierfür nutzen sie Helmkameras und Beobachtungsprotokoll, um die Wahrnehmungen und die Stärken und Schwächen des Verkehrs vor Ort zu ermitteln.

Interessierte wenden sich an Sven Hausigke, Tel.: 030 314-78770, E-Mail: hausigke@tu-berlin.de.

 


 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com