Arnimplatz: Rasierklingen im Buddelsand | Prenzlberger Stimme

Arnimplatz: Rasierklingen im Buddelsand


 

Ein Vater, der sich mit seinem Sohn heute (Donnerstag) Morgen auf dem Spielplatz Arnimplatz befand endeckte beim Spielen im Buddelsand des Platzes drei Rasierklingen. Die daraufhin alarmierte Polizeibeamten fanden bei einem ersten Absuchen auch noch eine Nähnadel im Sand.
Der Spielplatz wurde daraufhin gesperrt und Ermittlungen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Dabei wird auch überprüft,ob es einen Zusammenhang mit ähnlichen Funden gibt.
So wurden bereits am 1. August auf dem selben Spielplatz Reißzwecken im Spielsand gefunden. Auch da wurde der Platz gesperrt und erst nach der Reinigung des Sandes wieder zugänglich gemacht. Wie der Tagesspiegel berichtete, gab es zur selben Zeit auch einen Reißzweckenfund vor einer Kita in der nahegelegenen Stavanger Straße.

Funde von von gefährlich scharfen oder spitzen Gegenständen auf Kinderspielplätzen kommen immer wieder mal vor. So musste vor zwei Jahren der Spielplatz auf dem Arkonaplatz wegen verstreuter Glasscherben gesperrt werden.

Im Mai und August 2015 gab es auf dem Teutoburger Platz und dem Humanplatz jeweils einen Fund von offensichtlich vorsätzlich im Sand vergrabenen Rasierklingen.

Die Täter blieben unbekannt.

 

Information muss für jeden frei zugänglich sein

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Hat er Ihnen eine Information vermittelt, die sie bisher noch nicht kannten?

Das freut mich.

Damit das so bleiben kann, benötigt die Prenzlberger Stimme Ihre Hilfe. Warum das nötig ist, können Sie mit einem Klick hier erfahren.

 

 

Sie wollen die Prenzlberger Stimme unterstützen?

Das ist schön.

Damit der Unterstützung auch ankommt, bitte ich Sie, den angegebenen Beitrag auf folgendes Konto zu überweisen:

IBAN: DE64100500000514075040
BIC:BELADEBEXXX

Verwendungszweck: Prenzlstimme

Selbstverständlich bleiben die hier eingegebenen Daten ausschließlich bei der Prenzlberger Stimme und werden niemand sonst für was auch immer zur Verfügung gestellt.

VIELEN DANK!

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben