Ab sofort: Wohnungstausch online – ohne Mieterhöhung | Prenzlberger Stimme

Ab sofort: Wohnungstausch online – ohne Mieterhöhung

 

Es kommt häufiger vor, als man denkt: Eine einst große Familie verfügt eine eben so große Wohnung. Doch die Kinder sind aus dem haus – und für zwei Personen ist die Fünf-Zimmer-Wohnung dann doch a bisserl groß. Das beste wäre verkleinern – doch die Mieten, die derzeit bei Neuvermietung aufgerufen werden, übersteigen jenen, für die der Mietvertrag vor Jahren oder gar Jahrzehnten geschlossen wurden, um ein erhebliche. So könnte man also in eine nur halb so große Wohnung ziehen – und darf dann das Doppelte an Mietzins blechen. Mit Verlaub, wer will das schon?
 

Mieterhöhungsfreier Wohnungstausch innerhalb aller sechs landeseigenen Gesellschaften

Mit dem heute freigeschalteteten Online- Wohnungstauschportal der sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften degewo, GESOBAU, Gewobag, HOWOGE, STADT UND LAND sowie WBM (erreichbar unter www.inberlinwohnen.de)erhalten deren rund 600.000 Mieterinnen und Mieter erstmals auch die Möglichkeit, Wohnungen über Unternehmensgrenzen hinweg zu tauschen.

Der Wohnungstausch soll dazu beitragen, Mietern schneller zu einer von ihnen Größe und Lage gewünschten Wohnung zu verhelfen. Das besondere daran ist: Bei einem Tausch ändern sich die jeweiligen Kaltmieten der beiden Wohnungen nicht.
 

Nettokaltmieten bleiben unverändert

Mit dem heutigen Start der Onlineplattform können Mieterinnen und Mieter der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften die Wohnungstauschangebote anderer Mieterinnen und Mieter bei den „Landeseigenen“ ansehen oder eigene Wohnungstauschangebote einstellen.

Haben sich zwei potenzielle Tauschparteien gefunden, erfolgen die vertragsrelevanten weiteren Schritte bis zum Wohnungstausch außerhalb des Portals in Begleitung durch die Servicecenter der jeweiligen Unternehmen. Das Besondere daran: Die jeweiligen Nettokaltmieten beider Wohnungen bleiben dabei unverändert.

Einzige Einschränkung: Wenn ein Mieter auf Grund seiner sozialen Situation eine Sonderegelung mit der Wonhnungsbaugesellschaft abgeschlossen hat, gilt diese „Sondermiete“ nicht für den Tauschpartner.

 

Erklärvideo und Info-Faltblätter

Über Einzelheiten zum Angebot und den Tauschvorgang informieren auf www.inberlinwohnen.de ab sofort ein Erklärvideo und ein umfangreicher Frage-Antwort-Katalog.
Außerdem erhalten bis Ende September alle rund 300.000 Bestandsmieterhaushalte bei den sechs landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften ein Info-Faltblatt. Darüber hinaus werden gut 15.000 Aushänge in den Wohnanlagen platziert. Regelmäßig soll auch in den Mieterzeitschriften der Unternehmen auf das Angebot aufmerksam gemacht werden.

 

 

Information muss für jeden frei zugänglich sein

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Hat er Ihnen eine Information vermittelt, die sie bisher noch nicht kannten?

Das freut mich.

Damit das so bleiben kann, benötigt die Prenzlberger Stimme Ihre Hilfe. Warum das nötig ist, können Sie mit einem Klick hier erfahren.

 

 

Sie wollen die Prenzlberger Stimme unterstützen?

Das ist schön.

Damit der Unterstützung auch ankommt, bitte ich Sie, den angegebenen Beitrag auf folgendes Konto zu überweisen:

IBAN: DE64100500000514075040
BIC:BELADEBEXXX

Verwendungszweck: Prenzlstimme

Selbstverständlich bleiben die hier eingegebenen Daten ausschließlich bei der Prenzlberger Stimme und werden niemand sonst für was auch immer zur Verfügung gestellt.

VIELEN DANK!

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben