Teil des Anton-Seafkow-Parks fertig saniert | Prenzlberger Stimme

Teil des Anton-Seafkow-Parks fertig saniert


 

Der erste Bauabschnitt der Sanierung und Aufwertung des Anton Seafkow-Parks ist vollendet. Das teilt das Bezirksamt Pankow mit.
Die Bauarbeiten am Anton-Saefkow-Park laufen seit Ende 2017. der erste nun fertiggestellte Abscghnitt umfasst den westlichen Parkbereich, den dort befindlichen Brunnen “Knabe mit Fisch” an der Greifswalder Straße und die Eingangsbereiche an der Anton-Saefkow-Straße. Neben der Erneuerung und der Neuanlage von Wegen in diesem Bereich erfolgt auch eine Neubepflanzung der Rosenbeete am Brunnen und am Anton-Saefkow-Denkmal.

Noch Ende 2018 beginnen die Arbeiten zum zweiten Bauabschnitt. Sie werden voraussichtlich bis 2020 andauern.
 

Neue Spiel- und Sportmöglichkeiten

Hierbei werden die Wege und Platzflächen innerhalb des Parks erneuert und mit zusätzlichen Sitzmöglichkeiten und Trimm-Dich-Geräten ausgestattet.
Bestehende Treppen werden erneuert und mit Rampen für Kinderwagen ergänzt. Die Rasenflächen werden für eine bessere Nutzbarkeit als Spiel- und Liegewiesen hergerichtet und bestehende Spiel- und Fitnessangebote erweitert.

Neben der Erweiterung des Kleinkinderspielplatzes auf dem Plateau Anton-Saefkow-Straße/ Ecke Kniprodestraße wird der große Spielplatz auch mit Tischtennisplatten ausgestattet. Als neues Angebot wird auf dem Plateau eine Anlage für die Trendsportart Parkour entstehen, bei der es das Ziel ist, mit den Fähigkeiten des eigenen Körpers möglichst effizient Hindernisse zu überwinden.

Während der Bautätigkeit werden die betroffenen Bereiche laut Bezirksamt großräumig abgesperrt, um das Sicherheitsrisiko für Besucher*innen einzuschränken und die Bautätigkeit zügig voranzubringen. Nach Abschluss der Arbeiten im Jahr 2020 ist eine Eröffnungsfeier geplant.

Die Gesamtmaßnahme wird aus dem Programm Stadtumbau gefördert.

 

 

Information muss für jeden frei zugänglich sein

 

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Hat er Ihnen vielleicht sogar eine Information vermittelt, die Sie bisher noch nicht kannten?

Das freut mich.

Damit das so bleiben kann, benötigt die Prenzlberger Stimme Ihre Hilfe. Warum das nötig ist, können Sie mit einem Klick hier erfahren.

Damit die Hilfe auch ankommt, bitte ich Sie, den Unterstützungsbeitrag auf folgendes Konto zu überweisen:

IBAN: DE64100500000514075040
BIC:BELADEBEXXX

Verwendungszweck: Prenzlstimme

Selbstverständlich bleiben die Daten ausschließlich bei der Prenzlberger Stimme und werden niemand sonst für was auch immer zur Verfügung gestellt.

VIELEN DANK!

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com