„Pankow verbindet“ | Prenzlberger Stimme

„Pankow verbindet“


 

Erst kommt das Neujahr, dann der Empfang.

Nachdem Bürgermeister Sören Benn zum Beginn seiner Amtszeit entschieden hatte, dass das Bezirksamt statt eines Neujahrs- einen Jahresempfang inclusive Kinderfest im Sommer ausrichtet, ist der Neujahrsempfang der Pankower Vereine wohl das größte Neues-Jahr-Begrüßungsevent des Bezirks. Das Motto in diesem Jahr: „Pankow verbindet“.

Jede exzellente Feier benötigt wenigstens Exzellenz. Insofern hatten die Veranstalter “Verein für Pankow“ und „Tourismus in Pankow“ Glück: Der Chef der in der Nordendstraße befindlichen Botschaft Kasachsten, Botschafter Bolat Nussupov folgte der Einladung und sprach zum Beginn ein paar freundliche Worte über Pankow.
Wer nun sagt, naja, Kasachstan… – der sei daran erinnert, dass dieses Land zur Zeit der weltweit wichtigste Standort der bemannten Raumfahrt ist: Im kasachischen Baikonur befindet sich der „Weltraumbahnhof“ , von dem aus die Raumstation ISS angeflogen wird. Auch der deutsche Kosmo/Astronaut Alexander Gerst alias #astroalex machte sich von dort aus auf den Weg in die Erdumlaufbahn.

Musik gabs live von einer Band der Pankower Musikschule Béla Bartók, der im Anschluss danach angekündigte „DJ Raxxo“ entpuppte sich als der ehemalige SPD-Abgeordnete Rainer-Michael Lehmann. Warum auch nicht – schließlich gibt es ja auch noch ein Leben nach der Politik.

Gegen Ende des Empfangs erhielt die Veranstaltung noch einen leichten Touch ins hemmungslose, als nämlich der Vertreter des Pankower Tourismusvereins unversehens, aber höchst galant eine Dame auf die Spiel… äh… Tanzfläche führte und dort ebenso raumgreifend wie lasziv eine Darbietung aufs Parkett legte, die durchaus als eine Nummer im Programm des Abends hätte durchgehen können.

 

Impressionen vom Empfang

 

 

Information muss für jeden frei zugänglich sein

Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Hat er Ihnen eine Information vermittelt, die sie bisher noch nicht kannten?

Das freut mich.

Damit das so bleiben kann, benötigt die Prenzlberger Stimme Ihre Hilfe. Warum das nötig ist, können Sie mit einem Klick hier erfahren.

 

Sie wollen die Prenzlberger Stimme unterstützen?

Das ist schön.

Damit der Unterstützung auch ankommt, bitte ich Sie, den angegebenen Beitrag auf folgendes Konto zu überweisen:

IBAN: DE64100500000514075040
BIC:BELADEBEXXX

Verwendungszweck: Prenzlstimme

Selbstverständlich bleiben die hier eingegebenen Daten ausschließlich bei der Prenzlberger Stimme und werden niemand sonst für was auch immer zur Verfügung gestellt.

VIELEN DANK!


 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com