Gartenarbeitsschule Pankow gerettet | Prenzlberger Stimme

Gartenarbeitsschule Pankow gerettet

Die Gartenarbeitsschule in der Pankower Galenusstraße bleibt bestehen. Das teilte Bezirksbürgermeister Matthias Köhne in einer heute veröffentlichten Presseerklärung mit.

Nach dem ursprünglichen Entwurf des Doppelhausltsplanes von Pankow sollte die Gartenarbeitsschule unmittelbar nach der Beschlussfassung des Haushaltes auf der kommenden Tagung der Bezirksverordnetenversammlung vom 14. März geschlossen werden.

Gegen die Aufgabe der Einrichtung gab es vielfältige Proteste, eine Petition gegen die Schließung hat mittlerweile mehr als 1.300 Unterzeichner.

Wie Bürgermeister Köhne darüber hinaus mitteilte, sollen auch der Charlottenhof sowie die ursprünglich zur Disposition stehenden, ehrenamtlich geführten Bibliotheken in Wilhelmsruh und Französisch-Buchholz weitegeführt werden (siehe Dokumentation unten)

 

Dokumentation Pressemitteilung

Korrekturen des Pankower Haushaltsplanentwurfs

Gartenarbeitsschule, Charlottenhof und ehrenamtlich betriebene Bibliotheken werden weiter finanziert

Die Gartenarbeitsschule, der Charlottenhof und die ehrenamtlich betriebenen Bibliotheken in Französisch Buchholz und Wilhelmsruh werden weiter finanziert. Darauf hat sich das Bezirksamt Pankow in seiner heutigen Sitzung verständigt. „Die Einsparsummen für die beiden Nachbarschaftsbibliotheken sind mit 11.000 Euro jährlich vergleichsweise gering, würden aber zu einem nicht vertretbaren Schaden führen. Für die unverzichtbare Senioreneinrichtung Charlottenhof, wurde die Finanzierung für 2012 gesichert. Die Gartenarbeitsschule wird weiter finanziert, soll aber in eine andere Trägerschaft überführt werden.“, erklärt Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD), im Bezirk auch für Finanzen zuständig. „Wir gehen davon aus, dass die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) bis zur Verabschiedung des Haushalts am 14. März 2012 nachhaltige und strukturelle Korrekturen an dem Haushaltsplanentwurf vornimmt, etwa im Bereich der kulturellen Einrichtungen sowie bei den bezirklichen Immobilien“, so Köhne weiter.
 


 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


Kommentar zu “Gartenarbeitsschule Pankow gerettet”

  1. Andreas Jensen

    Mrz 06. 2012

    Danke an alle die mitgeholfen haben die wichtigen Einrichtungen für Pankow zu erhalten.Dank den Unterschriften-Sammlern,den „kleinen“ Politikern aus Pankows Norden,die den „Grosskopferten“ Beine gemacht haben.
    Man sieht mal wieder: „Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt!“
    Nun noch die Stille Strasse für unsere Senioren retten,damit Pankow für alle Altersgruppen lebens-und liebenswert bleibt.

    Reply to this comment

Kommentar schreiben

Social Media Auto Publish Powered By : XYZScripts.com