Stille Straße: Ex-Besetzer gründen Förderverein | Prenzlberger Stimme

Stille Straße: Ex-Besetzer gründen Förderverein

Auf einer Versammlubg von zahlreichen Besetzerinnen und Besetzern der einstigen kommunalen Senioren-Begegnungsstätte in der Pankower Stille Straße wurde „Förderverein Stille Straße 10“ gegründet.
Zur Vorsitzenden wurde Doris Syrbe gewählt.
Doris Syrbe war bis zur Schließung der des Hauses ehrenamtliche Vorsitzende des Klubrates der Begegnungs-
stätte und galt in den 111 Tagen der Besetzung bei den Medien als das “Gesicht des Protestes”.
Der Verein soll die Selbstverwaltung der Begegnungsstätte durch ihre Nutzer sicherstellen.
Die Besetzung des Hauses wurde beendet, nachdem der Bezirk den Forderungen der Seniorinnen und Senioren nachgab und dem Sozial- und Wohlfahrtsverband “Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V.” einen Mietvertrag für eine Zwischennutzung in Aussicht gestellt und Verhandlungen zum Abschluss eines Erbbaurechts-Pachtvertrages mit der “Volssolidarität” angekündigt hatte.

Der neugegründete Förderverein will sich um die Mitgliedschaft im Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin e.V. und in der Volkssolidarität Berlin e. V. bemühen.

 

Weitere Artikel zum Thema:

Stille Straße: Bezirk gewinnt auch ohne Kaufpreis

Jahrestag bei Ex-Besetzern

Stille Straße: Senioren übernehmen Begegnungsstätte

Nutzungsvertrag für die Stille Straße 10 abgeschlossen

Nach 111 Tagen: Stille Straße scheint gerettet

Krachdemo: Von Stille Straße bis Famos

Stille Straße: Sonntägliches Familientreffen

Stille Straße: Chronologie einer Beschlussempfehlung

Stille Straße: Verantwortung erfolgreich abgegeben

“Die Auflösung eines solchen Netzwerkes ist nicht kostenlos”

“Wir bleiben bis der Bagger kommt”

Stille Straße: Senioren-Umsetzung kommt nicht voran

“Beschlüsse können auch…

Kurz vor der Räumung

Armutszeugnis

Stille Straße: Sozialausschuss stimmt für Schließung

Stille Straße – lauter Protest

Pankows Rettung: Sparen bei den Alten

 

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben