Erfolgreich geleiert | Prenzlberger Stimme

Erfolgreich geleiert

30

 

Man kennt das: Ein Politiker hält eine Rede, und man denkt: Mein Gott, immer dieselbe Leier…
Dabei hat Leiern ja durchaus auch seine positiven Seiten. Zum Beispiel dann, wenn man es mit einem Kasten tut. Mit einem Leierkasten.

Und so leierten Politikerinnen und Politiker auf dem Öko-Markt in der Kollwitzstraße was das Zeug hielt. Natürlich nicht (nur) aus purem Vergnügen an gedrehorgelter Weinachtsmusik. Zweck der Sache war, den Marktbesuchern so viel Geld wie möglich aus den Taschen zu leiern. Natürlich nicht für sich selbst. Wie in den vergangenen Jahren, wurde die Drehorgel auch diesmal wieder zugunsten der Heilsarmee Prenzlauer Berg gedreht. Mit dem Erlös sollen Weihnachtsgeschenke für Bedürftige finanziert werden.

An der Kurbel standen diesmal Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau und Pankows ehemaliger Bürgermeister Burkhard Kleinert (beide DIE LINKE), der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, die Senatorin für Arbeit, Frauen und Integration Dilek Kolat und die Bundestagsabgeordnete Cansel Kiziltepe (alle SPD), der Vizepräsident des Berliner Abgeordnetenhauses Andreas Gram (CDU), die Abgeordneten Ramona Pop und Stefan Gelbhaar (beide Bündnis 90/Die Grünen) sowie der Pankower Bezirksstadtrat für Verbraucherschutz, Kultur, Umwelt und Bürgerservice Torsten Kühne (CDU).
Darüber hinaus betätigten sích der Abgeordnete Alex Lubanwinski (SPD) und die Pankower Bezirksverordnete Ute Schnur (Bündnis 90/Die Grünen) nebst Ehemann Stephan als Geldeinsammler.
Und das mit Erfolg: Insgesamt 552,46 Euro kamen am Ende zusammen – bedeutend mehr, als im vergangenen Jahr.
 
24

52

56

57

78

01

03

07

09

11

21

26

29

60

69

61

62

63

64

65

77

79

84

82

89

90

85

92

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben