SG Rotation – Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh | Prenzlberger Stimme

SG Rotation – Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh

JA – JA – JA – schallte es immer wieder über den Platz an diesem Frühsommersamstag. Was beim ersten Hören eigenartige Assoziationen hervorrufen könnte, entpuppte sich bei genauerem Hinschauen und -hören als die Freudenrufe des Co-Trainers Selcuk, der die Mannschaft heute eigenverantwortlich betreute, denn Sascha war nicht da.
 

Von der ersten Minute an wurde der Gegner attackiert und kaum aus der eigenen Hälfte gelassen.

Da wurde kombiniert, was die gute Schule von Sascha und Selcuk hergab und diesmal auch das Tor getroffen. Vier Treffer für Rotation, Null für Mahlsdorf/Waldesruh - das war der Pausenstand.

Und nach der Pause ging es genauso weiter.

Rotation stürmte und schoss mit einer Geschwindigkeit...

...dass der Mahlsdorfer Torwart zuweilen die Übersicht verlor.

Rotation hingegen hatte seinen "Letzten
Mann" zur Halbzeit ausgewechselt. Jonathan stand nun im Tor und Mathis stürmte. Vermutlich war es ihm im Kasten zu langweilig geworden...

Die Schwarzweißen waren an diesem sommerlichen Apriltag einfach nicht aufzuhalten.

Am Ende hieß es: 10:0 für Rotation!

 

 
© Fotos: Dirk Grabowski

 

 

Zurück zur Hauptseite “Rolle, rolle – Rotation!”

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


Comments are closed.