SG Nordring – SV Karow | Prenzlberger Stimme

SG Nordring – SV Karow

Nach einer Schweigeminute für Joachim Wiegler, dem am 10. Juli verstorbenen 2. Vorsitzenden der SG Nordring, ging es dann auch gleich zur Sache.
Rein optisch schienen sich hier die zwei größten Mannschaf-
ten des Turniers zu begegnen – kaum einer der Spieler dürfte unter 1,85 m gewesen sein. Entsprechend kraftvoll war denn auch die Spielweise beider Kontrahenten. Platzbesitzer Nord-
ring hatte dabei aber die schnelleren und auch technisch bes-
ser agierenden Akteure auf dem Feld. Schon in der 8. Spiel-
minute machte es zum ersten Mal “Gong” und die Gelb-Blauen gingen durch ein Tor von Michael Scholz mit 1:0 in Führung.
Die in mausgrauen Trikots spielenden Karower gaben sich redlich Mühe, doch fast immer kamen sie einen Schritt zu spät. So auch, als Feta in der 32 Minute dem Ball zum 2:0 für Nordring einschoss. Nur sieben Minutenspäter machte Mike Walter den Dreier komplett – aber das war’s dann auch.

In der zweiten Halbzeit ließ Nordring mit dem sicheren Vor-
sprung im Rücken die Sache vorn etwas ruhiger angehen.
In der Abwehr hingegen gab es auch weiterhin kein Pardon – so dass eigentlich zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für den Sieg der Mannschaft aus der Dunckerstraße bestand.

 

 

 

Die Bilder vom Spiel kann man sich als Dia-(“Slide”)Show ansehen, wenn man auf PicLens klickt.


 

 

Zurück zur Hauptseite des 54. Exerpokals 2011

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben