SG Rotation – SV Stern Britz 89 | Prenzlberger Stimme

SG Rotation – SV Stern Britz 89

Dass es schwer werden würde, hatte Trainer Sascha Kummer vor Beginn des Spieles klargemacht. “Alles geben” lautete die Devise für das Spiel auf dem heimischen Teschsportplatz an der Dunckerstraße – und die ersten zehn Minuten schien es auch zu klappen. Obwohl die Britzer kräftiger aufspielten und den Schwarzweißen auch technisch überlegen waren, hielten die Rotationer anfangs durchaus mit. Da kämpften sie um jeden Ball und steckten auch nicht auf, wenn der Gegenspieler einen Zweikampf gewonnen hatte. Selbst als das erste Gegentor fiel, machten sie unbeeindruckt weiter – doch mit dem 0:2 war plötzlich die Luft raus.
Von da an agierten die Blau-Weißen fast ungestört auf dem Platz und es schien, als hätten die Rotationer eine Bremse an den Füßen: Wann immer ihnen ein Britzer Spieler entgegen kam, stoppten sie plötzlich. Beim Abwurf vom Tor musste Mathis oft lange suchen, bis er jemand fand, der sich anbot, und schien ein Ball einmal verloren, ließ man ihn laufen. Und so fielen die Tore für Britz fast von selbst: 0:3, 0:4, 0;5.

Als die zweite Halbzeit begann, das gleiche Bild: Der SV Stern Britz 89 stürmte und schoss die Tore – die Spieler von Rotation Prenzlauer Berg trauten sich oft nicht an den Gegner heran und überließen ihm damit das Spiel. Weitere acht Tore schossen die Gäste aus Britz.
Erst im letzten Drittel der zweiten Halbzeit schienen die Rotationer aufzuwachen. Immer öfter verloren sie die Scheu vor ihren Gegenspielern und nun wurde auch wieder um scheinbar verlorene Bälle gekämpft. Und so gelang es Can zumindest einmal, den Britzer Torhüter zu überwinden. Das Spiel endete schließlich 1:13.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Bilder vom Spiel kann man sich als Dia-(“Slide”)Show ansehen, wenn man auf PicLens klickt.


 

© Fotos: Dirk Grabowski – Jede Veröffentlichung oder kommerzielle Nutzung durch Dritte bedarf der ausdrücklichen Zustimmung des Urhebers

 

Zurück zur Hauptseite “Rolle, rolle – Rotation!”

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben