Rotation’s 1.E rockt Bobo Fuego | Prenzlberger Stimme

Rotation’s 1.E rockt Bobo Fuego

von Dirk

SONY DSC

 

SONY DSCTrainer Sascha hatte vor Beginn dieses letzten Hallenturniers der Saison das Ziel klar vorgegeben: Turniersieg! War das ernst gemeint oder Zweckoptimismus? Der Berichterstatter, verblüfft ob der klaren Ansage, fragte nicht nach, bekam die Antwort aber trotzdem schnell nachgereicht…
Sechs Mannschaften hatten sich in der Kunstrasen-Arena des „Bobo Fuego“ in der Falkenberger Straße in Berlin-Weißensee versammelt, um im Modus jeder gegen jeden den Sieger zu ermitteln. Also ohne Halbfinale und Finale, sondern die Abschlusstabelle sollte das Ergebnis bringen.

SONY DSCIm ersten Spiel mussten die Jungs vom Teschsportplatz gegen eine der beiden Mannschaften des Gastgebers VfB Friedrichs-
hain ran, es war die „blaue“.

Die Zielvorgabe von Sascha hatte wohl auch die Jungs erreicht. Schnell stand es 3:0, und die Rotationer hatten lang noch nicht genug. Pausenlos setzten sie ihren Gegner unter Druck, und so stand zum Schluss ein 8:0 zu Buche.

Was für ein Auftakt!

Den die Jungs so kommentierten:

01Leon: „Gut!“

Julius: „Super!“

Luca: „Bombe!“

Stefan: „Pfff – keine Ahnung!“

Richard: „Das war der erste Schritt!“

Benne (mit Schulterzucken): „War gut!“

Mathis: „Es war gut. Wir waren klar überlegen. Am Anfang sicher, am Ende nicht mehr ganz so sicher.“

Und der Trainer: „Ich habe nichts anderes erwartet!“

SONY DSC
 
SONY DSCDas zweite Spiel musste nun gegen die Mannschaft von Blau-Gelb bestritten werden, eine Mannschaft, die die Rotationer schon des Öfteren in ihre Schranken verwiesen hatte.
Aber es ging wieder toll los.
2:0 führten die Schwarz-Weißen und alles deutete auf einen klaren Sieg hin.
Aber – Binsenweisheit – gewonnen ist ein Spiel erst, wenn man beim Abpfiff vorn liegt.
Das vergaßen die Rotationer wohl, denn aus heiterem Himmel fiel der Anschlusstreffer, sogar der Ausgleich und plötzlich lag

SONY DSCman mit 2:3 hinten. Sollte der eingeplante Turniersieg hier also schon verschenkt werden?
Knappe Antwort: Nein!

Die Jungs aus der Tescharena schüttelten sich kurz und schlugen dann energisch zurück. 6:3 ging man wieder in Führung und gab sie trotz eines vierten Tores der Mannschaft von Blau-Gelb nicht mehr her.

Die Kommentare:

03Severin: „Verbesserungswürdig!“

Jonathan: „Viele Bälle vertändelt!“

Luca: „Das war der zweite Streich und der Dritte folgt sogleich!“

Stefan: „Öhem – keine Ahnung!“

Richard: „Mit Hängen und Würgen!“

Aguibou: „Mit Glück gewonnen!“

Julius: „Super! Aber wir hätten mehr aufpassen müssen.“

Mathis: „Am Anfang waren wir gut. Dann haben wir stark nachgelassen. Zum Schluss waren wir wieder besser!“

Sascha nahm die Jungs jedenfalls beiseite und sprach einige Minuten eindringlich auf sie ein…

SONY DSC
 

SONY DSCNun stand das Spiel gegen die „rote“ Mannschaft des VfB Friedrichshain an. „Der stärkste Gegner“ und „Mitfavorit auf den Turniersieg“, so Trainer Saschas Meinung.
Dieser Einschätzung konnten die Zuschauer aber schon nach drei Minuten nicht mehr folgen. Zu deutlich war die Überlegenheit der Jungs aus der Tescharena.
Traumhafte Kombinationen, kampfstarker Einsatz bei der Balleroberung – das Spiel der Schwarz-Weißen ließ keinen Wunsch offen.
Toller Hallenfußball!
Endergebnis: 8:0.

SONY DSCJulius und Leon (im Duett): „Hammergeil!“

Aguibou: „Torfestival!“

Luca: „Es war langweilig!“

Stefan: „Ähem – keine Ahnung!“

Jonathan: Wir haben gezaubert!“

Richard: „Das war der zweite Streich!“ „? – Der Dritte!“ „Nein, der Zweite, das Spiel davor zählt nicht!“

Mathis: „Am Anfang brauchten wir eine kurze Gewöhnung. Dann haben wir gut reingefunden. Wir haben sicher verteidigt. Wir hatten ein sicheres Passspiel. Wir haben verdient gewonnen.

SONY DSC

 

08Im Spiel Nummer 4 ging es gegen den FC Nordost. Wer meinte, wegen der intensiv geführten ersten drei Spiele nun einen Konzentrations- oder Kräfteabfall erwarten zu müssen, wurde schnell eines Besseren belehrt. Druckvoll und zielstrebig wurden die Bälle erobert und schnell im gegnerischen Tor untergebracht.
In der zweiten Hälfte der Partie, es stand bereits 5:0 für Rotation, ließen die Kräfte ein wenig nach, ohne dass dies das Spiel noch einmal spannend gemacht hätte. Zum Schluss verließen die Schwarz-Weißen den Platz mit einem 7:0.

SONY DSCJonathan: „Mit der entscheidenden Konzentration gewonnen!“

Julius: „Am Anfang Weltmeister, danach zusammengebrochen!“

Richard: „Das war der dritte Streich!“

Stefan: „Och – keine Ahnung!“

Luca: „Unsere kleine Tanzeinlage!“

Mathis: „Wir haben den Ball nicht lange gehalten und schnell nach vorn gespielt. Die Chancenverwertung war gut. Hinten waren wir ein bisschen wacklig.“

 

SONY DSC

 

SONY DSCIm letzten Spiel des Turniers und gleichzeitig der diesjährigen Hallensaison trafen die Rotationer auf die Mannschaft von Hansa 07. Vor dem Spiel war klar, dass den Jungs aus der Tescharena, wenn keine große Katastrophe passieren würde, der Turniersieg nicht mehr zu nehmen war. Trotzdem gab es nun vor Aufregung keine weichen Beine, sondern die Jungs machten da weiter, wo sie im vorherigen Spiel aufgehört hatten. Trotz der schwindenden Kräfte wurde versucht, druckvoll und schnell zu kombinieren. Mit Erfolg, denn zum Schluss stand auch hier ein 6:0 auf der Anzeigentafel. Der Turniersieg war geschafft.

SONY DSCRichard: „Ich bin sprachlos!“

Aquibou: „Bombe!“

Stefan: „Keine Ahnung!“

Jonathan: “Turniersieger – dadurch Pizza!“

Luca: „Neili schenkt uns ´ne Pizza!“

Benne: „Pizza!“

Julius (singend): „We are the Champions! …“

Dem ist nichts hinzuzufügen! Ach doch: Trainer Sascha fand noch das Haar in der Suppe: “Die Jungs hätten das Turnier auch zu Null gewinnen können!”
Schön, wenn ein Trainer keine anderen Sorgen hat!

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC

 

Galerie:
Für die einzelne Betrachtung der Fotos das entsprechende Bild anklicken.
Für die Betrachtung als Dia-Show: „PicLens“ anklicken

[Not a valid template]

 

© Fotos Dirk Grabowski

 

 

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


Kommentar zu “Rotation’s 1.E rockt Bobo Fuego”

  1. Thore

    Mrz 01. 2013

    Gratulation zu dem riesigen Erfolg!!!

    Reply to this comment

Kommentar schreiben