Weddinger Kampf gegen Prenzlauer Berger Gummiwand | Prenzlberger Stimme

Weddinger Kampf gegen Prenzlauer Berger Gummiwand

001

Die Verteidigung in Schwarz stand. Der Landesligist aus dem Wedding konnte anrennen, wie er wollte: Von Links, von rechts oder durch die Mitte – stets schien es, als lief die Mannschaft aus der Behmstraße gegen eine unsichtbare Gummiwand.

 
003Dort, wo der SV Norden-Nordwest das Störfeuer der SG überwand und zum Schuss aufs Tor gekommen war, stand ein glänzend aufgelegter Keeper David Baese, der von Pfosten zu Pfosten flog und alles, was wie ein Ball aussah, aus der Luft fischte.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit forcierten die Weddinger ihre Angriffe und versuchten ihr Glück vermehrt mit langen Bällen und einigen Fernschüssen.
In der 57. Minute traf ein 20-Meter-Schuss die Latte und drei Minuten später wurde ein zwei Meter von der Strafraumgrenze gegebener Freistoß von der Prenzlauer Berger Mauer entschärft.

004Allerdings meinte der Schiedsrichter dabei ein Handspiel erkannt zu haben und entschied auf Strafstoß. Steven Puhlmann verwandelte sicher – und der Bann war gebrochen.
Dass damit die Aussicht auf einen Punktgewinn gegen Null tendierte, hatten in diesem Moment wohl auch die Prenzlauer Berger realisiert.

Die Selbstsicherheit, mit der sie ihren Kontrahenten bis dahin Paroli boten, war verschwunden.
Zwar versuchte die Mannschaft aus der hanns-Eisler-Straße nun

005>doch das Spiel nach vorn – aber das bot ihren Gegner nun zusätzliche Räume.

Nachdem NNW- Nachwuchsspieler Michael Hrehorczuk in der 70. Minute SG-Keeper David Baese mit einem 15-Meter-Schuss überwand, waren nun wirklich alle Messen gelesen.
In der 79. Spielminute kam erneut Steven Puhlmann zum Zuge (0:3) und in der 88. Minute machte Dühring schließlich den 4:0-Endstand komplett.

 

 

008

010

012

013

014

015

016

017

019

020

021

022

 

Galerie

Für die einzelne Betrachtung der über 80 Fotos das entsprechende Bild anklicken.

Für die Betrachtung als Dia-Show: PicLensanklicken

[Not a valid template]

 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2013

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben