Berolina sackte ab | Prenzlberger Stimme

Berolina sackte ab

002

 

003Ein Spiel auf Augenhöhe, so schien es in den ersten dreißig Minuten.
Bezirksligist Berolina Mitte bot dem Landesligisten Weißenseer FC geschickt Paroli. Beide Mannschaften gingen ein hohes Tempo und setzten auf eine aus sicherer Verteidigung heraus agierenden Offensive.

In der 21. Minute traf Schneider für den Weißenseer FC aus 18 Metern mit einen Freistoß direkt, nur zwei Minuten später konnte Berolina mit einem verwandelten Foul-Elfmeter zum 1:1 ausgleichen.

004Gleich im Gegenzug der nächste Elfer – diesmal wegen Hand-
spiels eines Bero-Spielers. Seckler schoss ein – 1:2.

Noch hielten die Berolinen mit, doch nachdem Tabler in der 39. Spielminute mit einem Freistoß das dritte Weißenseer Tor erzielte, wurden die Gäste aus Mitte zunehmend unsicherer.
 
Auch in der Halbzeitpause konnten die Berolinen ihr Selbst-
bewusstsein nicht wieder aufpolieren.

Mit zunehmender Spielzeit häuften sich Fehlpässe und

005Stellungsfehler. Das 1:4 in der 61. Minute – Torschütze erneut Tabler – gab den die Blau Weißen den Rest: Die Mannschaft war nur ein Schatten ihrer selbst.
Das Tor zum 1:5-Endstand von Murad rundete die Sache dann nur noch ab.

 

 

 

016

017

018

015

012

009

005a

005b

008

010

013

 

Galerie

Für die einzelne Betrachtung der rund 80 Fotos das entsprechende Bild anklicken.

 

Für die Betrachtung als Dia-Show: PicLensanklicken

 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2013

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben