Blau-Gelb zeigt Buchholz die Grenzen auf | Prenzlberger Stimme

Blau-Gelb zeigt Buchholz die Grenzen auf

von Steven Gallrach

blaugelb buchholz

Zum dritten Vorrundenspiel im diesjährigen Exerpokal trafen die Buchholzer auf den Landesligisten Blau-Gelb aus Weissensee. Ein Remis im direkten Aufeinandertreffen hätte zum Gruppensieg gereicht, und man würde im Viertelfinale den Berlin-Ligisten Empor Berlin aus dem Weg gehen.

 

002Die neu formierte Innenverteidigung Schünemann/Krüger hielt in einer temporeichen Anfangsphase den stürmischen Angriffen der Blau-Gelben lange stand.
Beide Teams ließen zu Beginn die nötige Präzision im Abschluss vermissen.
Schulz hätte die Buchholzer nach einer guten viertel Stunde in Führung bringen können, scheiterte aus aussichtsreicher Position am gegnerischen Schlussmann.
In der Folge wurde der Landesligist spielbestimmender, traf zunächst den Pfosten, um kurze Zeit später doch in Führung zu gehen.
Ein Stellungsfehler in der Buchholzer Defensive ermöglichte

003den Blau-Gelben das 0:1. (24.) Die Weissenseer blieben am Drücker, scheiterten am guten Keeper Weiss und verpassten die Führung auszubauen.

Sekunden vor dem Pausenpfiff glich Kahlenberg nach Doppel-
pass mit Thurm zum pschycholgisch günstigen Zeitpunkt noch aus.
Blau-Gelb blieb in der Halbzeit auf dem Platz und startete

004hochmotiviert in den zweiten Durchgang.
Keine fünf Minuten nach Wiederanpfiff stellten sie den alten Abstand wieder her. (1:2/49.)
Ein zweifelhafter Abseitspfiff verwehrte Torjäger Otto den erneuten Ausgleich. ( 54.) Im Gegenzug baute Blau Gelb die Führung weiter aus. (1:3/56.)
Krügers Platzverweis nach einer Notbremse tat sein übriges. Die vom vortägigen Waldlauf geschundenen Beine wurden bei den Buchholzern immer schwerer.

In der letzten halben Stunde galt es den Schaden zu begrenzen, um nicht unter die Räder zu geraten und doch

006noch aus dem Turnier auszuscheiden. Blau-Gelb ließ in der Schlussphase Ball und Gegner geschickt laufen, machte mit den Toren 4 (66.) und 5 (83.) den Klassenunterschied deutlich und zog somit als Tabellenführer ins Viertelfinale am Samstag ein.

Buchholz dagegen muss hoffen, das Einheit am Donnerstag gegen Bernaus Zweite nicht mit mehr als 5 Toren Differenz gewinnt. Zeitgleich testet der SVB in der heimischen Chamissostraße gegen Borussia Pankow. Sollte das Weiterkommen gelingen, wartet am Samstag (14:00 Uhr Dunckerstraße) im Viertelfinale der Turnierfavorit SV Empor. In der aktuellen Verfassung der Buchholzer eine schier unlösbare Aufgabe, aber vielleicht kann die Mannschaft wie im Finale vor zwei Jahren erneut für eine Überraschung sorgen.

 

 

Spielzusammenfassung im Video

Fotos & Galerie

007

008

009

010

011

012

014

015

016

017

018

019

020

 

Galerie

Für die einzelne Betrachtung der rund 60 Fotos das entsprechende Bild anklicken.

Für die Betrachtung als Dia-Show: PicLensanklicken

 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2013

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben