Wilhelmsruher Arbeitssieg | Prenzlberger Stimme

Wilhelmsruher Arbeitssieg

002

 

003Trotz des schnellen 1:0 für Concordia (3. Minute, Wenzel) hatten die Wilhelmsruher mit den Karowern lange Zeit ihre liebe Not. Gegen Karows traditionell robuste Abwehr fand die Elf aus der Nordendarena lange Zeit keine Mittel.
So blieben die Spielanteile über weite Strecken gleich verteilt.
In der 32. Minute dann ein Strafstoß Concordia, Mönchmeier vollstreckt für Karow sicher.

Nur vier Minuten später ein Angriff der Wilhelmsruher. der erste Schuss aufs Tor wird noch abgewehrt, im Nachschuss war Hiller erfolgreich 2:1 für Concordia.

004Nach der erneuten Führung spielte Concordia etwas gelöster auf und setzte dem Karow mit einigen sehenswerten Angriffen zu.
In der 41. Spielminute konnte ein Wilhelmsruher nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter setzte Hiller sicher in die Maschen.

Mit dem Stand von 3:1 ging es in die Kabinen.

Gerade mal vier Minuten waren seit dem Wiederanpfiff vergangen, als Baese nach einem Eckball das vierte Tor für Wilhelmsruh erzielte.

005Doch wer nun nach dem Ausbau der Führung ein überlegenes Aufspielen von Concordia erwartet hatte, sah sich getäuscht.
Der SV Karow, der sich noch längst nicht geschlagen gab, hielt weiter gegen.
Der Bezirksliga-Aufsteiger überstand sogar ein zehnminütiges Wilhelmsruher Powerplay unbeschadet, bei der Concordia immerhin sieben Eckstöße herausholte, ohne allerdings den Ball in das Netz zu bekommen.

So blieb es bis zum Schluss beim 4:1 für eine Concordia-Mannschaft, von der man in diesem Turnier schon besseres gehen hatte.
 

001

006

007

008

009

017

011

010

014

015

016

018

 

 

Galerie

Für die einzelne Betrachtung der rund 60 Fotos das entsprechende Bild anklicken.

Für die Betrachtung als Dia-Show: PicLensanklicken

 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2013

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben