Favorit als Spätstarter | Prenzlberger Stimme

Favorit als Spätstarter

001

 

003Bezirksligist Concordia Wilhelmsruh ließ den Angriffsmotor von Beginn an auf volle Touren laufen. Landesligist Blau Gelb Berlin wirkte da etwas überfordert – die Wilhelmsruher liefen ihnen das eine um das andere Mal davon.
In Hochform zeigte sich bei den Weißenseern in der ersten halben Stunde einzig Torhüter René Oppat, der im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun hatte. Mindestens dre „Hundertprozentige“ cer Wilhelmsruher konnte er zunichte machen.

004Erst nach einer halben Stunde „Aufwärmzeit“ kam dann auch Blau gelb besser ins Spiel.

In der 34. Spielminute sorgte Torjäger Michael Schwienke dann für ein Aufatmen in seinem Team, als er Oppat dann doch einmal überwinden konnte.
Doch Concordia blieb weiter auf Augenhöhe zum höherklassigen Gegner – und so ging es mit dem 1:0 auch in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit hielt Concordia mit den nun besser ins Spiel kommenden Blau gelben mit.

005Erst in der letzten Viertelstunde machte sich bei Bezirksligisten ei gewisser Kräfteverschleiß bemerkbar.
Blau Gelb dominierte nun das Spiel.
In der 79. Spielminute erhöhte Sebastian Böttcher für Blau Gelb auf 2:0, drei Minuten später stellte Sven Kiss dann den 3:0 Endstand her.

 

 

006

007

008

010

011

012

014

015

016

017

018

019

020

021

023

 

Galerie

Für die einzelne Betrachtung der Fotos das entsprechende Bild anklicken.

Für die Betrachtung als Dia-Show: PicLensanklicken

 

Zurück zur Hauptseite des Exerpokals 2013

Zurück zu SPREEFUSSBALL

 

 

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben