SV Rot-Weiß Viktoria Mitte 08 e.V. – SG Rotation | Prenzlberger Stimme

SV Rot-Weiß Viktoria Mitte 08 e.V. – SG Rotation

Dunkel wars und kalt, als der Anpfiff endlich ertönte. Aber die Rotationer ließen sich davon nicht beirren. Nicht mal eine Minute war gespielt – schon war der Ball das erste Mal im Kasten der Gastgeber. Die Rotationer griffen an, gewannen auch verlorenen Bälle und kannten eigentlich nur eine Richtung: Nach vorn, zum Viktoria-Tor.
Ganz besonders toll ein Treffer von Can: Als der Viktoria-Torwart die Kugel einmal nur abprallen ließ, flitzte der Rotation-Stürmer los, kickte gegen den Ball – und drin war er. Der Ball natürlich, nicht der Stürmer. Sage und schreibe 7:0 stand es zur Halbzeit, und der Trainer der Weddinger

Mannschaft schien verzweifelt: “Die Jungs spielen sonst so einen guten Fußball – aber heute … grottig!” Sascha Kummer hingegen hatte in der Pause nur wenige Hinweise an seine Spieler zu geben: “Nicht nachlassen. Und: Nicht nachlässig werden!”
Die zweite Halbzeit begann dann wie die erste: Tor für Rotation! Doch dann schien es, als wenn die Prenzlauer Berger glaubten, die Sache wäre bereits gelaufen. Aber das war genau der Moment füt Viktoria, Dampf zu machen. Innerhalb drei Minuten trafen sie zweimal. Und es hätte noch mehr Tore werden können, wenn Mathis nicht toll reagiert hätte.

Zum Glück wurden die Schwarz-Weißen aber wieder wach, zogen das Tempo erneut an – und gewannen zum Schluss noch 11:2.

 

 

 

 

 

 

Zurück zur Hauptseite “Rolle, rolle – Rotation!”

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail


No comments.

Kommentar schreiben